Häufige Fragen:

 

Verwenden Sie noch Amalgam?

„Ja, aber selten. Amalgam ist nach wie vor das Füllungsmaterial, das die gesetzlichen Krankenkassen voll erstatten. Es kommt allerdings nur für Backenzähne zum Einsatz. Im sichtbaren Bereich zahlt die Krankenkasse auch eine zahnfarbene Füllung zu 100%. Wir empfehlen unseren Patienten jedoch ein zahnfarbenes, sogenanntes Kompositematerial für alle Zähne. Dafür müssen sie allerdings zuzahlen.“

 

Wie gehen Sie damit um, wenn Patienten Angst haben?

„Wir sprechen ausführlich über die Behandlungsabläufe und es gelingt uns fast immer, so viel Vertrauen aufzubauen, dass die Angst weitgehend verschwindet. Häufig haben die Patienten die Befürchtung, dass die Behandlung sehr weh tun wird. Dies ist jedoch nicht der Fall. Wir behandeln äußerst schonend und quasi schmerzfrei.

Unsere Stammpatienten haben dadurch inzwischen jegliche Angst vor dem Zahnarztbesuch abgelegt.“

Zahnerkrankungen beheben

 

Wir behandeln angegriffene Zähne nach neuesten zahnmedizischen Erkenntnissen und mit modernster Technik.

Die Behandlungen sind dadurch nahezu schmerzfrei. Nachträgliche Schwellungen und Wundschmerz können wir drastisch verringern.

 

Unser Spezialgebiet sind Implantate. So bezeichnet man künstliche Zahnwurzeln, die wir in den Kiefer einsetzen und die dort festwachsen. Anschließend befestigen wir darauf Kronen, Brücken oder Prothesen, die in unserem Dentallabor in höchster Qualität und Passgenauigkeit angefertigt werden.